Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Der Erfinder des Originals: meine Lieblings-"China News"
   Zum Unterschied zwischen Ost und West- alle Piktogramme auch unter http://www.blog.china-guide.de/index.php?entry=entry070705-080511
   "Reis mit Sch..."- chinesisches Essen in Deutschland

http://myblog.de/shanghaibaby

Gratis bloggen bei
myblog.de





Abschiedsworte müssen so kurz sein wie eine Liebeserklärung. (Fontane)

Es gilt sich also entsprechend kurzzufassen, waehrend ich im Internetcafe des Beijinger Flughafens sitze und mich noch nicht entschliessen kann, allein in mein Hotel zu fahren. Gerade habe ich Teile der Gruppe 1 am Zoll verabschiedet- die Delegationsteilnehmer fliegen 7 Stunden frueher als ich zurueck nach Deutschland, mit China Eastern ueber Shanghai. Die Versuchung ist gross, einfach am Flughafen zu bleiben und solange an meinem Blog weiterzuarbeiten, bis der Check-In-Schalter von Emirates aufmacht, aber dazu bin ich einfach zu muede (und da ich am Donnerstag wieder 5 Stunden Unterricht vor mir habe, kann ich mir keine durchwachte Nacht leisten!).

Um auf Fontane zurueckzukommen: Abschiedsworte muessen so kurz sein wie eine Liebeserklaerung- und sie koennen eine Liebeserklaerung sein. Eine Liebeserklaerung an dieses faszinierende Land und an alle, die mir waehrend der letzten Tage ans Herz gewachsen sind.

Es war eine fantastische Reise, von deren Erinnerungen ich sicherlich noch lange zehren werde- und deren Vokabular den ein oder anderen Leser verwirren wird. Meine Lieblingsworte und -saetze der Woche:

1) Top-Tisch = Sitz der chinesischen Gastgeber sowie der Delegationsleitung und ihr zugeordneter, beigeordneter und/oder untergeordneter Assistentinnen und Assistenten

2) ...in diesem herrlichen, goldenen Herbst... = immer wieder gern benutzte, bis zum Erbrechen ausgereizte Formel, um zu Beginn einer Rede einleitend ein wenig uebers Wetter zu reden

3) Gruppe 4 = die wahre Elite Deutschlands -so zumindest das Eigenverstaendnis-, die menschgewordene Exzellenzinitiative, oder kurz: die in der Delegation mitreisenden Universitaetsangehoerigen, die sich im Glanz ihres Doktortitels sonnen (muessen)

4) ...fantastische/beeindruckende/ueberwaeltigende Gastfreundschaft... = aehnliche Formel wie unter Punkt 2), diesmal zur Betonung des guten deutsch-chinesischen Verhaeltnisses, Dalai Lama hin oder her

5) Sind alle da? = die ewige Frage aller Fragen zu Beginn jedes Reiseabschnittes, da die groesste Panik der Chinesen offenbar darin bestand, einen ihrer Gaeste zu verlieren

6) Gan bei! = hoeflicher bis fordernder Aufruf zum Trinken bzw. zum Sich-besinnungslos-Saufen, dem Frauen gluecklicherweise weniger strikt folgen muessen als die mitreisenden Maenner

 

Noch Ergaenzungen? Mitreisende, ich bin fuer Anregungen offen!

Danke fuer eine tolle Zeit!

23.10.07 18:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung